Infektionsschutzkonzept für die

Veranstaltung get alive

 

Infektionsschutzkonzept der Christlichen Gemeinde Burgoberbach zum Schutz der Gesundheit in der Veranstaltung get alive in der Zeit der Corona Pandemie.

Regeln, die Sie zu Ihrem Schutz und zum Schutz der anderen beachten müssen.

 

Wann ist die Teilnahme an der Veranstaltung get alive verboten

Sie dürfen die Veranstaltung nicht besuchen, wenn Sie aktuell positiv auf COVID-19 getestet wurden, unter Quarantäne gestellt sind oder sich generell krank fühlen (Fieber, Atemwegsprobleme, Erkältungssymptome). Gleiches gilt für den Fall, dass Sie in den vergangenen vierzehn Tagen Kontakt zu einer Person hatten, die an dem Virus erkrankt ist oder Sie sich im selben Raum mit einer am Coronavirus erkrankten Person befunden haben.

 

 

  1. Der Veranstaltungsort und die Wahrung des Abstandes

Alle Räume, außer den Toiletten und den Versammlungsräumen, sind für Besucher nicht zugänglich. Ein Verweilen in den Gängen ist nicht erlaubt, auch hier ist auf die Abstandsregelung von 1,5m zu achten.

Zwischen allen Teilnehmenden der Veranstaltung sollte in alle Richtungen ein mindestens 1,5m Abstand gewährleistet sein. Teilnehmer einer Hausgemeinschaft oder Familie dürfen zusammensitzen.

In den Versammlungsräumen ist stets auf eine ausreichende Belüftung zu achten.

Ansammlungen von mehreren Personen sind vor und nach der Veranstaltung zu vermeiden.

Die Mitarbeiter an der Veranstaltung get alive achten auf die Einhaltung/Durchführung der Maßnahmen.

 

  1. Mund-Nasen-Bedeckung

Alle Teilnehmer/-innen müssen eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen, wenn Sie

  • das Gebäude betreten/verlassen
  • ihren Platz im Gebäude verlassen
  • die Toiletten aufsuchen

 

  1. Abstandsregelung außerhalb des Gebäudes

Außerhalb des Gebäudes ist einen Mindestabstand von 1,5 m zwischen den Personen einzuhalten.

 

  1. Spiel und Bastelarbeiten

Alle Spiele und Bastelaktivitäten sind so zu wählen, dass der Mindestabstand von 1,5m eingehalten werden kann. Gruppenarbeiten sind nur zwischen Personen eines Haushaltes möglich. Die überwiegende Mehrheit der Aktivitäten soll im Freien oder in einem offenen Zelt des KJR Ansbach stattfinden.

 

  1. Essen und Getränke

Lebensmittel werden nur in verpackter Form weitergegeben (z.B. Eis), die Ausgabe von Getränken ist Form von kleinen Mehrwegflaschen (0,5l) möglich.

 

  1. Anmeldung/Teilnehmerzahl/Dauer

Eine Anmeldung zur Veranstaltung ist notwendig und erfolgt über die Homepage der Christlichen Gemeinde Burgoberbach. Die erhobenen Daten (Name und Telefonnummer) werden bis zu 3 Wochen nach der Veranstaltung gespeichert und danach gelöscht (Kontaktlisten). Bei einer geänderten Infektionslage ist eine Absage der Veranstaltung

jederzeit möglich.

Maximal 30 Teilnehmer dürfen sich für die Veranstaltung anmelden. Die Gesamtzahl der Personen auf dem Gelände der Christlichen Gemeinde Burgoberbach ist auf 50 beschränkt.

Die Dauer der Veranstaltung mit Gästen ist auf 3 Stunden beschränkt.

 

  1. Toiletten

Die Toiletten werden während der Veranstaltung regelmäßig gereinigt. Es werden ausschließlich Papierhandtücher verwendet.

 

 

Christliche Gemeinde Burgoberbach e.V.  26.6.2020                     Tobias Hieckmann

Druckversion Druckversion | Sitemap
Christliche Gemeinde Burgoberbach e.V.